BodyTalk - Die neue Zeit

IBA

Viele Menschen zeigen aus unterschiedlichsten Gründen Symptome der Überforderung und des Sich-Nicht-Mehr-Einpassen-Könnens. Es scheint, als ob in einem multidimensionalen Orchester, in dem noch vor garnicht so langer Zeit alles harmonisch klang, deutliche Mißtöne auftreten. Es zeigen sich z.B.

  • Erschöpfung, Unruhe, Konzentrationsstörungen
  • Ängste
  • Burnout / Boreout / Mobbing
  • Schlafstörungen, Restless Leg Syndrom
  • Allergien / Unverträglichkeiten
  • Eßstörungen
  • ADHS / ADS
  • Kopfschmerz / Clusterkopfschmerz / Migräne
  • Erhöhte Infektanfälligkeit
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Chronische Schmerzen

Auch in Reha-Zeiten nach einem Unfall oder schwerer Krankheit, vor und nach Operationen oder einfach in belastenden Lebensituationen sind Irritationen oft dominanter als die Wege der Selbstregulation.

Neue Wege gehen

Mit BodyTalk-Balancen verbindet das Körper-Geist-System in einfachen Schritten jene Elemente, die ihm zu neuer Gesundheit und Lebendigkeit verhelfen. So kann unsere grundlegende, vitale Selbstheilungfähigkeit ungehindert zu einer verbesserten Lebensqualität führen - im Einklang mit allem, was ist.

Das BodyTalk-System ist ein integratives Gesundheitssystem, welches das Fachwissen der westlichen Medizin, Energiedynamik der östlichen Medizin, philosophische Konzepte und Erfahrungen aus verschiedenen komplementärmedizinischen Fachgebieten und die Erkenntnisse der modernen Quantenphysik und Mathematik vereint.

Da das BodyTalk-System eine grundsätzlich vernetzende Dynamik zeigt, werden alle Bereiche des Lebens angesprochen. So interagiert diese Methode ganz natürlich mit allen Ansätzen, Erfahrungsbereichen, Therapien (sowohl schulmedizinisch wie naturheilkundlich), die für Sie gerade von Bedeutung sind.

------

Bitte beachten Sie, daß hier keinerlei Heilsversprechen formuliert werden. Das BodyTalk-SystemTM spricht Sie vielmehr als mündigen Klienten an und fördert Ihre eigenverantwortliche Haltung im Gesundungsprozess.

Zurück: BodyTalk - Körpersignale hören